wpadmindieblaueblume Musik, Veranstaltung

Umhören auf dem Dach 61

| 13. August 2015 |

Es ist warm und noch hell als ich kurz vor halb neun aufmerksam die Friedrichstraße entlangschlängel, meine Augen an den Hausnummern fixiert. Ich suche ein Ort und es sucht mich. Fast hätten wir uns verpasst, hätte ich im letzten Augenblick Indra nicht gesehen.

Indra kenne ich von der Blauen Blume. Wir grüßen uns und warten nun auf die Anderen. Nach und nach erscheinen die Stadtschwärmer und Sommermondluftschnupperer, getrieben von Abenteuerlust und Neugier. Wir wollen gemeinsam erleben: Wie eine Sommernacht klingt, wie warmer Sommerregen auf einem Orchester riecht und welche Musik zum Tanz auf den Dächern spielt.

Als keiner mehr zu kommen scheint, machen wir uns auf dem Weg zum geheimen Ort. Indra führt uns ins Haus, zwei Stockwerke hoch, dann durch die Wohnung links, an dichten Wänden und einem roten Sofa vorbei, schnurstracks in die Toilette. Jetzt bin ich gespannt. Was mag wohl kommen? Indra öffnet das Fenster und bittet uns hindurch.

Wir landen auf einem verzauberten Dach, das zum Wohnzimmer umgewandelt wurde. Gemütlich hergerichtete Matratzen und warmes Licht laden ein, sich zu entspannen und den Abend zu genießen. Raffael Pankraz aus Österreich stellt sich heraus ist ein humorvoller Singer und sensibler Songwriter. Seine Lieder über die Liebe und das Leben lassen schmunzeln und träumen. Wir gleiten von einer Klangwelt in die nächste.

Ganz unerwartet fängt es an zu winden. Es kommt mir so vor, als hätte der Wind es darauf abgesehen, uns alle vom Dach zu pusten. Einen Moment lang teilen wir Angst und Ungewissheit, bis der Wind sich beruhigt. Raffa schenkt uns ein paar letzte Lieder.

@Laura Sofia Salas