Film: Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Charly

In Kooperation mit dem Studio 17, unserem Lieblings-Programmkino!
Regie: Gwendolin Weisser, Patrick Allgeier
Regiebesuch am 27.04., Filmvorführung am 278.04, 29.04. und 01.05. jeweils um 20 Uhr

„3 Jahre und 110 Tage waren wir auf Weltreise. Wir sind nach Osten gegangen und nach ca. 96.707 km wieder aus dem Westen zurückgekehrt. Uns zieht es hinaus. Mit Rucksack, Zelt und nur dem, was wir wirklich brauchen. Und das alles über Land. Nie den Kontakt zur Erde verlieren, immer Strecke spüren. Über die Meere mit dem Schiff, denn jeden Meter wollen wir mit allen Sinnen wahrnehmen, mit Zeit reisen. Wir lernen Grenzen kennen. Lernen, was Verzicht heißt und was Genuss bedeutet. Es ist der Versuch nicht mehr als 5 Euro am Tag auszugeben, 2-3 Jahre. Spontaneität und Neugier sind unsere engsten Begleiter. Wir verlassen unser zu Hause, um zu lernen, was für andere Heimat bedeutet.“

Mehr Infos: http://www.weitumdiewelt.de/jetzt und
http://www.caserne.de/index.php?modul=programm&what=kino

Empfehlung: Lange Nacht der Musik FN

Charly

An alle, für die Tanz in den Mai nicht nur eine Phrase ist…

Am 30. April 2017 geht die Lange Nacht der Musik in ihre achte Runde.

Wenn die Vögel zur Ruhe gehen, fangen wir an. Die Lange Nacht der Musik ist nicht nur für eingeweihte Musikliebhaber, sie ist für Alle, die gerne zur Musik tanzen, chillen und feiern wollen. Lasst die Gedanken fliegen, die Beine bewegen und die Arme rotieren, denn dafür ist dieser Abend da. Es wird gerockt, gefolkt, gefunkt, gebluest, jeder Geschmack wird getroffen.

Soli-Party: Plastic Blue (VERSCHOBEN auf Samstag)

Charly

Blaue Blume meets Plastic Büble

Diese Begegnung ist überfällig. Lange könnten wir jetzt über Plastikblumen, Sehnsuchtsorte und blauen Büble sinnieren, doch seht selbst!

Kommt vorbei zu einem Intimtanz im Bus, Lagerfeuer und feinster Musik von den Bübles. Das alles vor der Kulisse der Blauen Blume – der ideale Ort für einen besonderen Abend.

Anlass für die Feierei ist auch das Umtopfen 2.0 der Blauen Blume, die im August vor das alte Heizhaus im Fallenbrunnen ziehen wird. Dafür sammeln wir gerade noch Kohle, Mäuse und Taler. Und wir brauchen euch! Supportet die Blaue Blume und bringt ein bischen Futter fürs Sparschwein und viel Tanzlaune mit!

Eintritt ist wie immer auf Spendenbasis.

 

FB: https://www.facebook.com/events/1361564200577097/
mehr zu den Bübles: https://www.facebook.com/plasticbueble/

 

Film: Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Charly

In Kooperation mit dem Studio 17, unserem Lieblings-Programmkino!
Regie: Gwendolin Weisser, Patrick Allgeier
Regiebesuch am 27.04., Filmvorführung am 278.04, 29.04. und 01.05. jeweils um 20 Uhr

„3 Jahre und 110 Tage waren wir auf Weltreise. Wir sind nach Osten gegangen und nach ca. 96.707 km wieder aus dem Westen zurückgekehrt. Uns zieht es hinaus. Mit Rucksack, Zelt und nur dem, was wir wirklich brauchen. Und das alles über Land. Nie den Kontakt zur Erde verlieren, immer Strecke spüren. Über die Meere mit dem Schiff, denn jeden Meter wollen wir mit allen Sinnen wahrnehmen, mit Zeit reisen. Wir lernen Grenzen kennen. Lernen, was Verzicht heißt und was Genuss bedeutet. Es ist der Versuch nicht mehr als 5 Euro am Tag auszugeben, 2-3 Jahre. Spontaneität und Neugier sind unsere engsten Begleiter. Wir verlassen unser zu Hause, um zu lernen, was für andere Heimat bedeutet.“

Mehr Infos: http://www.weitumdiewelt.de/jetzt und
http://www.caserne.de/index.php?modul=programm&what=kino

Film & Regiebesuch: Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Charly

In Kooperation mit dem Studio 17, unserem Lieblings-Programmkino!
Regie: Gwendolin Weisser, Patrick Allgeier
Regiebesuch am 27.04., Filmvorführung am 27.04, 29.04. und 01.05. jeweils um 20 Uhr

„3 Jahre und 110 Tage waren wir auf Weltreise. Wir sind nach Osten gegangen und nach ca. 96.707 km wieder aus dem Westen zurückgekehrt. Uns zieht es hinaus. Mit Rucksack, Zelt und nur dem, was wir wirklich brauchen. Und das alles über Land. Nie den Kontakt zur Erde verlieren, immer Strecke spüren. Über die Meere mit dem Schiff, denn jeden Meter wollen wir mit allen Sinnen wahrnehmen, mit Zeit reisen. Wir lernen Grenzen kennen. Lernen, was Verzicht heißt und was Genuss bedeutet. Es ist der Versuch nicht mehr als 5 Euro am Tag auszugeben, 2-3 Jahre. Spontaneität und Neugier sind unsere engsten Begleiter. Wir verlassen unser zu Hause, um zu lernen, was für andere Heimat bedeutet.“

Mehr Infos: http://www.weitumdiewelt.de/jetzt und
http://www.caserne.de/index.php?modul=programm&what=kino

Im Anschluss laden wir zum Ausklang in die Eck-Kneipe in der Blauen Blume ein!